Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (5) Lkw-Brand auf der BAB 9

      Schwabach (ots) - Ein geplatzter Reifen dürfte ursächlich
gewesen sein für den Brand eines Lkw-Anhängers am Abend des
Neujahrstages gegen 22.00 Uhr auf der A 9, kurz vor der
Anschlussstelle Allersberg.

    Der Kühltransporter aus Leipzig befand sich auf der Fahrt in Richtung München, als der Anhänger, beladen mit ca. 3,5 Tonnen gebratenen Schweinehälften, in Brand geriet.

    Der 34-jährige Fahrer verhinderte größeren Schaden, indem er geistesgegenwärtig auf den Seitenstreifen fuhr und den brennenden Anhänger abkoppelte.

    Die schnell eintreffende Feuerwehr aus Feucht konnte dennoch nicht verhindern, dass der Anhänger samt Ladung ausbrannte und ein Sachschaden von ca. 25.000 DM entstand. Personen wurden nicht verletzt. Die Bergungsarbeiten dauerten über zwei Stunden. Die Fahrbahn war zeitweise total gesperrt.

    Kurz nach Mitternacht des 01.01.2001 kam es auf der Gegenfahrbahn zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Eine 25-jährige Pkw-Fahrerin aus Leverkusen interessierte sich zu sehr für die Bergung des Anhängers und übersah einen vorausfahrenden Pkw. Nach der Kollision überschlugen sich beide Fahrzeuge und kamen neben der Fahrbahn auf dem Dach zum Liegen. Die Unfallverursacherin aus Leverkusen und ihr Beifahrer erlitten leichte Verletzungen. Der 39-jährige Fahrer des zweiten Pkw blieb unverletzt. Sachschaden ca. 80.000 DM.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: