Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1) Schwerer Verkehrsunfall auf der A 6

      Schwabach (ots) - Verdampfendes Öl, hervorgerufen durch
einen Motorschaden an einem LKW, dürfte nach bisherigen
Erkenntnissen die Ursache für einen Unfall gewesen sein, der
sich am Mittwoch , gegen 20.45 Uhr, auf der A 6, kurz nach der
AS Langwasser ereignete und einen Sachschaden von 60.000 DM
verursacht hat.
    Durch die plötzliche Sichtbehinderung bremste ein PKW-Fahrer
sein Fahrzeug ab und wurde von einer nachfolgenden PKW-Fahrerin
auf ein vor ihm fahrendes Fahrzeug aufgeschoben. Auf das beide
Fahrspuren blockierendes Fahrzeugknäul fuhr ein weiterer PKW
noch leicht auf. Insgesamt waren acht schwer verletzte Personen
zu beklagen, wobei im o.g. mittleren Fahrzeug die Beifahrerin
lebensgefährliche Verletzungen davon trug.
    Der mit Motorschaden drei Kilometer weiter auf dem
Standstreifen liegen gebliebene u. mit Warnbaken abgesicherte
LKW wurde knapp zwei Stunden später selbst in einen Unfall
verwickelt. Ein Silozug fuhr so extrem rechts, dass er eine
Warnbake niederwalzte und die Plane des Pannen-LKW aufschlitzte.
Aufgrund der schnellen Unfallmeldung durch den noch im
Führerhaus sitzenden Fahrers konnte eine Streife den Übertäter
nach kurzer Verfolgung stellen und ihn letztendlich mit 1,5
Promille ganz aus dem Verkehr ziehen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Einsatzzentrale
Telefon: 09122-927-224
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: