Polizei Düren

POL-DN: (Jülich/Düren) Trunkenheitsfahrten

Düren (ots) - 000303 -5- (Jülich/Düren) Trunkenheitsfahrten Jülich - Donnerstagnacht, gegen 22.35 Uhr, befuhr ein 40-Jähriger aus Titz mit einem Mofa die Kreisbahnstraße im Stadtteil Koslar. Er fiel einer Streifenbesatzung durch seine Fahrweise, Schlangenlinie und Nichtbeachten eines Stop-Schildes, auf. Bei der anschließenden Kontrolle wurde Alkoholgeruch in seiner Atemluft festgestellt. Ein durchgeführter Alco-Test ergab einen AAK-Wert von 1,49 Promille. Auf der Hauptwache der PI Jülich wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Jülich - Freitagmorgen, gegen 04.00 Uhr, teilte ein Zeuge mit, dass auf der -L 228- Höhe Barmen ein Pkw im Feld stehe. Vor Ort wurde ein 26-Jähriger aus dem Stadtgebiet Jülich angetroffen. Er war unverletzt. Er gab an, dass er mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen sei. Da in Seiner Atemluft Alkoholgeruch festgestellt wurde, wurde ein Alco-Test durchgeführt. Dieser erbrachte einen AAK-Wert von 2,62 Promille. Daraufhin wurde er der Hauptwache der PI Jülich zugeführt, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Sein Führerschein konnte nicht sichergestellt werden, da er ihn nicht mitführte.(me) Düren - Donnerstagnachmittag, gegen 18.00 Uhr, befuhr ein 38-Jähriger aus Düren mit einem Fahrrad in Schlangenlinie die Tivolistraße. Er wurde angehalten und kontrolliert. Hierbei wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alco-Test ergab einen AAK-Wert von 2,35 Promille. Auf der Hauptwache wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Düren - Freitagnacht, gegen 02.05 Uhr, befuhr ein 21-Jähriger aus Düren mit seinem Pkw die Veldenerstraße stadteinwärts. Die durch von einen hinterherfahrenden Streifenwagen aus gegebenen Anhaltezeichen beachtete er nicht. In der Neuen Jülicher Straße konnte er schließlich angehalten werden. Da bei ihm Alkoholgenuss festgestellt wurde, ein Alco-Test ergab einen AAK-Wert von 1,73 Promille, wurde ihm auf der Hauptwache der PI Düren eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde beschlagnahmt.(me) ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Düren Kreispolizeibehörde Düren VL2.2 Telefon: 02421-949 345 Fax: 02421-949 349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: