Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (11) Scheinehe im Familienverband - Stiefmutter wurde Schwägerin, Schwiegervater wurde Schwager

      Nürnberg (ots) - Im Rahmen einer Anzeige wegen
Körperverletzung kamen Kripobeamte vor einigen Tagen einem
24-jährigen Mazedonier auf die Spur, der eine Scheinehe mit
einer 23-jährigen Deutschen eingegangen war, um so eine
Aufenthaltserlaubnis zu erhalten. An und für sich kein besonders
hervorzuhebender Fall, wenn die Kripobeamten nicht noch weiter
ermittelt hätten. Sie stellten nämlich fest, dass auch der
49-jährige Vater der Deutschen mit einer 32-jährigen
Mazedonierin eine Scheinehe führte. Überrascht waren die Beamten
aber, als sich herausstellte, dass diese 32-jährige Mazedonierin
die Schwester des 24-jährigen Mazedoniers ist. So war also der
49-jährige Deutsche Schwiegervater des 24-jährigen Mazedoniers,
aber zugleich auch Schwager der 23-Jährigen. Die 32-jährige
Mazedonierin hingegen war zugleich Stiefmutter, aber auch
Schwägerin der Deutschen.

    Noch komplizierter wurde die Sache aber, als sich herausstellte, dass auch die Mutter der 23-jährigen Deutschen mit einem Mauretanier verheiratet war, um diesem die Möglichkeit zu geben, in Deutschland eine Aufenthaltserlaubnis zu erhalten. Tatsächlich lebte der Mauretanier, der durch die Heirat zum Stiefvater der 23-Jährigen und quasi auch zum Schwiegervater des 24-jährigen Mazedoniers wurde, mit einem in Nürnberg wohnenden Deutschen zusammen.

    Nach dem jetzigen Abschluss der Ermittlungen werden gegen alle Beteiligte Strafanzeigen wegen Verstoßes nach dem Ausländergesetz vorgelegt. Zur Prüfung aufenthaltsbeendender Maßnahmen wurde das Ausländeramt eingeschaltet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: