Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (10) Doppelmord in Eckental-Brand - Tatverdächtiger legte Teilgeständnis ab

      Erlangen (ots) - Am vergangenen Wochenende äußerte sich der
Tatverdächtige Nguyen, Van Diep im Gefängnis und legte vor dem
Ermittlungsrichter und Beamten der Sonderkommission //Metall//
ein Teilgeständnis ab.

    Nach Angaben des Verdächtigen hielt er sich am Tattag in der Firma auf und wurde dabei vom späteren Opfer, Reinhold D., entdeckt. Nachdem er keinen plausiblen Grund für seine Anwesenheit im Firmengebäude darlegen konnte, Reinhold D. die Schusswaffe bei Nguyen entdeckte und deshalb die Polizei verständigen wollte, gab der 37-Jährige mehrere Schüsse auf den 63-Jährigen ab.

    Nach Angaben des Nguyen hat die Ehefrau des Opfers, Gerda K., die Auseinandersetzung mitbekommen. Darum erschoss der Tatverdächtige auch die 64-Jährige, um sich so weiterer Zeugen für seine Tat zu entledigen.

    In seiner Vernehmung ging Nguyen auch auf den Verbleib der Tatwaffe ein. Wie seitens der SoKo //Metall// vermutet, warf er sie in den Main-Donau-Kanal. Nachdem bereits am Freitag, 17.11.2000, eine Tauchergruppe der Bereitschaftspolizei Würzburg nach der Schusswaffe getaucht hatte und auch zwei Patronen des Kalibers 6,35 mm fand, mit welchem die beiden Opfer erschossen wurden, suchten sie am darauffolgenden Samstag, 18.11.2000, nochmals an einer von Nguyen näher beschriebenen Stelle und wurden auch fündig.

    Wie von den Experten des Bayerischen Landeskriminalamtes bereits anhand eines am Tatort aufgefundenen Waffenteils festgestellt, handelt es sich um eine Gasalarmpistole der Marke //Umarex//. Sie ist zusätzlich mit einem Schalldämpfer ausgerüstet. Um 100 %ig sicher zu sein, dass es sich auch tatsächlich um die Tatwaffe handelt, wird die Pistole am heutigen Montag, 20.11.2000, in das Landeskriminalamt nach München verbracht. Dort wird sie eingehend untersucht. Mit einem Ergebnis wird Mitte der Woche gerechnet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Erlangen -  Pressestelle
Telefon: 09131-760-214
Fax:        09131-760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: