Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (8) Polizei und Staatsanwaltschaft auf Streife - größere Schlägerei verhindert

      Nürnberg (ots) - Eine Streifenbesatzung der
Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte, welche in der Nacht von
Samstag auf Sonntag (21./22.10.2000) mit einem Staatsanwalt der
Staatsanwaltschaft Nürnberg unterwegs war, konnte gegen
Mitternacht eine größere Schlägerei in einer Gaststätte in
Nürnberg-Gostenhof verhindern.

    Die drei Gesetzeshüter betraten gegen 00.20 Uhr die Gaststätte, um dort eine routinemäßige Gaststättenkontrolle durchzuführen. Unmittelbar zuvor war es - ohne dass die Polizeibeamten dies wussten - in der Gaststätte zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 22-jährigen in Russland geborenen Deutschen und mehreren polnischen Gästen im Alter zwischen 31 und 42 Jahren gekommen, in deren Verlauf einer der Beteiligten durch einen Aschenbecher eine Platzwunde am Hinterkopf erlitt. Als die Auseinandersetzung gerade in eine größere Schlägerei zwischen den fast ausschließlich polnischen und den aus Russland stammenden Gästen auszuarten drohte, betrat die Polizei zusammen mit dem Staatsanwalt die Gaststätte. Hierdurch waren die Streithähne so überrascht, dass sie ihre Schlägerei beendeten.

    Mit Hilfe weiterer Streifenbeamten wurden die insgesamt fünf Beteiligten zur Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte gebracht und dort eine Blutentnahme durchgeführt. Gegen alle Beteiligten wird Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung erstattet. Der 22-Jährige wurde dem Haftrichter vorgeführt, weil gegen ihn ein Haftbefehl bestand.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: