Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (4) Renitenter Patient leistete Widerstand

      Nürnberg (ots) - In der Nacht vom Freitag, 22.09.2000, zum
Samstag, 23.09.2000, gegen 01.00 Uhr, wurde eine Streife der
Polizeiinspektion Nürnberg-West zur Unterstützung des
Rettungsdienstes ins Nordklinikum gerufen. Ein 39-Jähriger, der
ins Klinikum eingeliefert werden sollte, wollte das BRK-Fahrzeug
nicht verlassen und hatte deshalb mit dem Fuß einem Sanitäter in
den Bauch getreten. Als er die Streife bemerkte, griff er
plötzlich zu einem Messer (ohne Spitze) und bedrohte damit die
Anwesenden. Schließlich konnte der 39-Jährige überwältigt und
fixiert werden. Dabei bespuckte er die Polizeibeamten mehrmals,
trat mit den Füßen um sich und beleidigte sie.

    Gegen den 39-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands, Bedrohung u. a. eingeleitet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: