Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (7) Taxifahrer mit Schusswaffe bedroht

      Fürth (ots) - Heute früh ließ sich ein 20-jähriger
Zirndorfer vom Fürther Klinikum aus mit dem Taxi nach Zirndorf
fahren. Da der Mann den Fahrpreis von 22 DM nicht bezahlen
konnte, ging er in seine Wohnung, um Geld zu holen, während der
Taxifahrer auf der Straße wartete. Nach kurzer Zeit kam er mit
einer Schusswaffe zurück, zwang den Taxifahrer einzusteigen und
wegzufahren.

    Von der sofort verständigten Polizei konnte der Zirndorfer auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes festgenommen werden. Er war mit mehr als 2,1 Promille alkoholisiert. Bei der Schusswaffe handelte es sich um eine täuschend echt aussehende erlaubnisfreie Schreckschusspistole.

    Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Leistungsbetruges und Nötigung eingeleitet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Fürth - Pressestelle
Telefon: 0911-75905-224
Fax:        0911-75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: