Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (9) Schwerer Verkehrsunfall durch rücksichtsloses Überholen

      Fürth (ots) - Heute früh, gegen 06.45 Uhr, ereignete sich
auf der Staatsstraße 2409 zwischen Roßtal und der Bundesstraße
14, Landkreis Fürth, etwa 100 Meter südlich der Abzweigung nach
Kastenreuth, ein schwerer Verkehrsunfall.

    Eine 36-jährige Roßtalerin war mit einem Pkw-Kombi Skoda in Richtung Bundesstraße 14 unterwegs. Sie fuhr ca. 80 bis 90 km/h schnell. Ca. 200 Meter vor einer Linkskurve, die wegen der vorhandenen Vegetation unübersichtlich ist, überholte eine 20-jährige Studentin aus Roßtal mit einem Pkw VW-Corrado den Skoda. Wegen eines entgegenkommenden von einem 40-jährigen Schwabacher gesteuerten Honda steuerte die Studentin nach rechts und streifte dabei den Skoda Kombi. Dadurch kam der Skoda von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Apfelbaum.

    Die Lenkerin des Skoda wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Roßtal mit einem Rettungsgerät geborgen werden. Sie erlitt u. a. Prellungen im Beckenbereich. Sie wurde ins Klinikum Fürth eingeliefert. Ein Mann, der der Verunfallten sofort nach dem Unfall helfen wollte, verletzte sich durch Glassplitter am Arm.

    Am Skoda entstand Totalschaden in Hohe von ca. 15.000 Mark, der Schaden am VW beträgt etwa 1.000 DM. Die Straße war bis 09.00 Uhr für den Verkehr gesperrt.

    Die Polizei ermittelt gegen die Studentin wegen Straßenverkehrsgefährdung und fahrlässiger Körperverletzung.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Fürth - Pressestelle
Telefon: 0911-75905-224
Fax:        0911-75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: