Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2361) Erpressung scheiterte

    Nürnberg (ots) - Ein 36-jähriger Mann sollte in den letzten Tagen um mehrere Zehntausend Euro erpresst werden. Die Nürnberger Polizei konnte nun am Wochenende den vermeintlichen Erpresser festnehmen.

    Der 36-Jährige war als Angestellter einer Firma im Nürnberger Westen beschäftigt. Nach bisherigen Ermittlungen der Kripo Nürnberg wurde er von einem 45-Jährigen am vergangenen Samstag (05.12.2009) in seinem Büro festgehalten. Er sollte ein Schuldeingeständnis unterschreiben, in dem er die angebliche Unterschlagung des hohen Geldbetrages zugibt. Dabei wurde der Mann auch mit dem Tode bedroht.

    Unter dem Druck der Bedrohungen leistete das Opfer die Unterschrift und sagte zudem einen Übergabetermin für das Bargeld zu. Nach seiner Freilassung informierte der 36-Jährige jedoch die Polizei.

    Am Sonntagabend (06.12.2009) wurden entsprechende Maßnahmen der Nürnberger Kripo vorbereitet. Kurz vor 20:00 Uhr traf dann der mutmaßliche Erpresser am Übergabeort im Westen der Stadt ein. Er wurde sofort festgenommen.

    Die Hintergründe der Forderungen zwischen den Beteiligten sind noch unklar. Die Ermittlungen des Fachkommissariats der Kripo Nürnberg dauern noch an.

    Bert Rauenbusch/hu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: