Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2313) Fußgänger lebensgefährlich verletzt - Zeugen gesucht

    PP Mittelfranken (ots) - Ein Fußgänger wurde am 27.11.09 in Nürnberg beim Überqueren der Fahrbahn von einem PKW erfaßt und dabei lebensgefährlich verletzt.

    Gegen 18.50 Uhr wollte ein 69-jähriger Nürnberger die Frankenstraße auf Höhe der Sperlingstraße in südliche Richtung überqueren. An dieser Stelle wird die Frankenstraße vierspurig (2 Fahrspuren für jede Richtung). Der Fußgänger hatte die beiden Fahrspuren Richtung Westen bereits überquert und betrat die Richtung Osten führende 2-spurige Fahrbahn.

    Ein auf der linken der beiden Spuren fahrender 55-jähriger Nürnberger erfaßte den Fußgänger und schleuderte ihn auf die Fahrbahn.

    Laut Notarzt erlitt der Mann lebensgefährliche Verletzungen und wurde ins Krankenhaus verbracht.

    Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde zur Klärung des Unfallherganges ein Sachverständiger hinzugezogen.

    Die Verkehrspolizei Nürnberg sucht Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, insbesondere Fahrgäste der Buslinie 65, die zum Unfallzeitpunkt an der gegenüberliegenden Bushaltestelle gestanden haben sollen. Mitteilungen werden unter Rufnummer (0911) 6583 - 1630 erbeten.

    Scharfenberg, PHK

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Einsatzzentrale
Telefon: 0911/2112-1450
Fax: 0911/2112-1455
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: