Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2065) Lügender Rollerdieb durch Fingerabdruck überführt

    Fürth (ots) - Der Diebstahl eines Rollers, der im Sommer dieses Jahres in Fürth geschah, konnte nun anhand einer Fingerspur aufgeklärt werden. Dringend tatverdächtig ist ein 19-jähriger Fürther.

    Am 20.07.2009 wurde der Roller in der Kaiserstraße in Fürth durch zunächst unbekannte Täter gestohlen. Anzeige wurde erstattet, die Ausschreibung zur Fahndung veranlasst.

    Wenige Tage später wurde der Roller ordnungsgemäß versperrt im Stadtgebiet Fürth wieder aufgefunden. Während der Anzeigenaufnahme machten sich zwei junge Männer durch ihr auffälliges Verhalten verdächtig, so dass zunächst ihre Personalien festgehalten wurden. Wenig später meldete sich eine Zeugin, die angab, das Duo beim Abstellen des Kraftfahrzeuges beobachtet zu haben.

    Die jungen Leute stritten aber vehement ab, mit dem Diebstahl etwas zu tun zu haben. Sichergestellte Fingerspuren am Roller kamen nun von der Auswertung zurück und erbrachten den Beweis: der 19-Jährige hatte den Roller unrechtmäßig in seinem Besitz. Gegen seinen 16-jährigen Komplizen wird noch ermittelt.

    Wegen besonders schweren Falles des Diebstahls wurde der 19-Jährige angezeigt.

    Bert Rauenbusch/hu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: