Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1) Bulldogge biss Frau und deren Dackel

      Nürnberg (ots) - Gestern Vormittag, gegen 11.45 Uhr, führte
eine 65-jährige Frau in der Färberstraße in Nürnberg ihren
angeleinten Dackel aus. Plötzlich wurde der Hund ohne jede
Vorwarnung von einer amerikanischen Bulldogge angegriffen und
schwer verletzt. Die Bulldogge war zwar ebenfalls angeleint,
konnte aber offenbar von der 28-jährigen Hundehalterin nicht
zurückgehalten werden.

    Bei dem Versuch, die beiden Hunde zu trennen, wurde die 65-jährige Dackelbesitzerin von der Bulldogge in einen Finger der linken Hand gebissen, so dass die ca. 2 cm lange Wunde genäht werden musste. Zudem erlitt die Frau einen Schock.

    Die zweijährige Bulldogge hat eine Schulterhöhe von ca. 60 cm und ist etwa 43 kg schwer.

    Die verletzte Frau wurde in der Klinik Dr. Erler ambulant behandelt. Ihr schwer verletzter Dackel wurde zu einem Tierarzt gebracht.

    Gegen die Bulldoggenbesitzerin wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Zudem wurde das Umweltamt der Stadt Nürnberg von dem Vorfall verständigt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: