Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1428) Älteren Mitbürger betrogen

    Erlangen-Land (ots) - Bereits am vergangenen Freitag (17.07.2009) gegen 08.00 Uhr wurde ein 87-jähriger Bewohner in Eckental-Forth Opfer eines Betrügerpärchens.

    So klingelte in der Martin-Luther-Straße am Anwesen des älteren Herrn eine ca. 50-jährige Frau und bot Gartenarbeiten an. Sie wies den 87-Jährigen darauf hin, dass seine Bäume dringend geschnitten werden müssten und auch das Pflaster des Zugangsweges einer Erneuerung bedürfte. Während des Gespräches und dem Angebot, diese Arbeiten einer Firma ausführen zu lassen, kam ein ca. 25 bis 30-jähriger gut aussehender, großer, schlanker Mann dazu, der sich als Sohn der 50-Jährigen ausgab. Man wurde sich handelseinig. Den beiden mutmaßlichen Betrügern gelang es, dem älteren Herrn eine Anzahlung abzuluchsen. Gemeinsam fuhr man zur Hausbank des Seniors und ein Betrag von 4.000 Euro wechselte den Besitzer.

    Der ältere Herr wartete nun einige Tage auf die Ausführung der Arbeiten, denn schon am nächsten Tag sollte Material geliefert werden. Da sich das betrügerische Pärchen nicht mehr meldete, erstattete er nun Anzeige.

    Peter Grimm/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: