Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: Lkw bleibt im Fürther Tor stecken

      Nürnberg (ots) - Am 24.05.00, gegen 18.20 Uhr, wollte ein
Lkw mit Kastenaufbau auf der Schlotfegergasse das Fürther Tor
stadtauswärts durchfahren. Der 55-jährige Fahrer aus
Norddeutschland beachtete dabei mit seinem 3,55 m hohen Lkw die
zulässige Durchfahrtshöhe von 3,10 m nicht. Im Tor blieb er dann
am Baugerüst, das zur Abstützung des schadhaften Bauwerkes dort
seit längerer Zeit aufgestellt ist, mit dem Aufbau hängen. Da
das Fahrzeug auch durch vorsichtiges Manövrieren nicht frei kam,
ohne dass größerer Schaden entstanden wäre, wurde die Feuerwehr
hinzugezogen. Auf deren Rat wurde zunächst die Luft aus den
Fahrzeugreifen gelassen, was jedoch immer noch nicht reichte.
Erst als sich etwa 10 Feuerwehrmänner auf die Ladefläche des Lkw
begaben, wurde der Aufbau soweit abgesenkt, dass das Fahrzeug ,
jetzt mit platten Reifen, gegen 19.15 Uhr wieder aus dem Tor
fahren konnte. Von einer Reifenfirma wurden die Reifen wieder
aufgepumpt.
    Am Fahrzeugaufbau war nur geringer Schaden entstanden.
Gleichfalls konnte von der Feuerwehr am Gerüst kein
nennenswerter Schaden festgestellt werden, so dass das Tor
wieder für den Verkehr frei gegeben werden konnte.
    Während der Blockade wurde der Verkehr in die Ludwigstraße
umgeleitet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Nürnberg - Einsatzzentrale
Telefon: 0911-211-2350
Fax:        0911-211-2370

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: