Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (978) Tötungsdelikt in Emskirchen - Aktueller Ermittlungsstand

    Neustadt/Aisch (ots) - Wie mit Meldung 975 (vom 26.05.2009) berichtet, wurde am 26.05.2009 gegen 10.00 Uhr eine 39-jährige Frau in Emskirchen (Lkr. Neustadt/Aisch-Bad Windsheim) von ihrem getrennt lebenden 56-jährigen Ehemann mit einem Messer getötet. Der Tatverdächtige hat gegenüber den Ermittlungsbeamten der Kripo Ansbach die Tat inzwischen gestanden.

    Der 56-Jährige hatte nach der Tat über Notruf die Polizei verständigt und vor dem Anwesen in Emskirchen, Ziegelhüttenweg, das Eintreffen der Beamten der PI Neustadt abgewartet.

    Die 39-Jährige war während einer Fahrstunde zur Wohnung ihres getrennt lebenden Mannes gefahren, um dort persönliche Unterlagen abzuholen. Während der Fahrlehrer im Fahrzeug wartete, ging die Frau in die Wohnung. Kurze Zeit später kam der 56-Jährige aus der Wohnung und teilte dem Fahrlehrer mit, dass die Frau tot sei.

    Nach den Ermittlungen der Kripo Ansbach und dem Ergebnis der von der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth angeordneten Obduktion steht fest, dass die 39-jährige Frau mit mehreren Messerstichen in den Oberkörper getötet wurde. Bei der Tatwaffe handelt es sich um ein Klappmesser mit ca. 9 cm Klingenlänge. Zum Tatzeitpunkt stand der Tatverdächtige nicht unter Alkoholeinfluss, der Alkomat zeigte ein Ergebnis von 0,0 Promille.

    Das Motiv für die Tat ist im persönlichen Bereich zu vermuten. Das Paar lebte seit Oktober 2008 getrennt und es gab zurückliegend mehrere polizeiliche Einsätze wegen häuslicher Gewalt. Die fünf gemeinsamen Kinder im Alter zwischen knapp fünf und knapp 17 Jahren wurden gemeinsam vom Jugendamt bei einer Pflegefamilie untergebracht.

    Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte Haftantrag wegen Totschlags. Der 56-Jährige wird heute dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg überstellt.

    Elke Schönwald/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: