Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (790) Erhitzte Gemüter führten zu körperlichen Übergriffen

    Zirndorf (ots) - Innerhalb weniger Stunden musste die Zirndorfer Polizei zweimal in einer Gemeinschaftsunterkunft intervenieren, nachdem Bewohner aufeinander eingeschlagen hatten. Ein Polizeibeamter wurde leicht verletzt.

    Am Montag (27.04.2009) fand in den Abendstunden ein privates Fußballspiel in einer Gemeinschaftsunterkunft in Zirndorf statt. Gegen 18.15 Uhr soll dabei ein 17-jähriger Bewohner einen 23-jährigen Mitbewohner mit dem Fuß gegen die Nase getreten haben. Der Geschädigte wurde mit Verdacht auf eine Nasenbeinfraktur in die Klinik gebracht.

    Kurz vor Mitternacht wurde die Polizei erneut zu einer Auseinandersetzung gerufen. Eine größere Gruppe von Bewohnern hatte sich im Hof versammelt. Zur Beruhigung der Gemüter wurden auch Streifenbesatzungen aus den angrenzenden Inspektionsgebieten sowie ein Diensthundeführer zum Ereignisort gerufen. Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass ein 31-jähriger Bewohner einem 22-jährigen Mitbewohner einen Faustschlag ins Gesicht versetzt hatte, wodurch dieser eine blutende Wunde erlitt.

    Daraufhin sollte der 32-Jährige vorläufig festgenommen werden. Dieser zeigte sich jedoch gegenüber den eingesetzten Beamten äußerst aggressiv, ließ sich plötzlich zu Boden fallen und trat einem Polizeibeamten, der ihm wieder aufhelfen wollte, an den Kopf. Der Beamte wurde hierdurch leicht verletzt.

    Der Beschuldigte wurde im Anschluss durch den hinzugerufenen Rettungsdienst in das Klinikum Fürth verbracht, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

    Alle Beschuldigten müssen mit einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen, der 32-Jährige wird zudem wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte zur Anzeige gebracht.

    Michael Sporrer

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: