Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (770) Schrotthaufen brannte - starke Rauchentwicklung

    Nürnberg (ots) - Ein brennender Schrotthaufen hat am 27.04.2009 im Nürnberger Hafengebiet eine starke Rauchentwicklung ausgelöst. Die Berufsfeuerwehr Nürnberg löschte.

    Gegen 05.15 Uhr waren Polizei und Feuerwehr zu dem Brand in die Linzer Straße im Nürnberger Hafengebiet gerufen worden. Bereits auf der Anfahrt über die Hafenstraße sahen die anrückenden Streifen meterhohe Flammen und eine ca. 60 Meter hohe Rauchwolke. Um den Weg für die Löschfahrzeuge freizuhalten, sperrte die Polizei deshalb an den Ecken Linzer Straße / Wiener Straße sowie Linzer Straße / Antwerpener Straße.

    Als Brandstelle konnte ein Schrotthaufen einer Recyclingfirma ausfindig gemacht werden. Dieser bestand offensichtlich aus geschredderten Kunststoffteilen und harzhaltigem Abfall aus der Autoverwertung. Der Abfallhaufen selbst war ca. 15 Meter hoch und 25 Meter breit. Offensichtlich hatte sich der geschredderte Abfall erhitzt.

    Da sich die Rauchschwaden wenige Meter nach der Brandstelle zu Boden senkten, warnte die Polizei Mitarbeiter umliegender Firmen vor den Rauchgasen. Außerdem wurden der Personenverkehr in der Linzer Straße gesperrt sowie Durchsagen im Radio veranlasst.

    Mehrere Löschfahrzeuge der Berufsfeuerwehr konnten den Brand gegen 06.00 Uhr unter Kontrolle bringen und löschen. Auch zogen zu diesem Zeitpunkt keine Rauchschwaden mehr auf.

    Bei dem Brand wurden keine Personen verletzt und es entstand vermutlich auch kein Sachschaden. Die Brandermittler der Nürnberger Kriminalpolizei überprüfen die Brandursache.

    Peter Schnellinger/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: