Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (768) Heizöl ausgelaufen

    Dinkelsbühl (ots) - Am 24.04.09 wurde gegen 22.30 Uhr im Altstadtgebiet von Dinkelsbühl Ölgeruch festgestellt. Weder die Polizei noch die Feuerwehr konnte in den Nachtstunden den Verursacher ausfindig machen. Erst am 25.04.09 konnte die Feuerwehr Dinkelsbühl gegen 13.50 Uhr den Geruchsherd lokalisieren.

    Im Verlauf der weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass in einem Altstadthaus, welches nicht unterkellert ist, im Parterre zwei Heizöltanks aufgestellt waren. Ein 1000 Liter-Tank war nahezu leergelaufen. Das Heizöl versickerte entweder im Boden oder floss in die Kanalisation.

    Nachdem die Betankung in den letzten Tagen stattgefunden hatte, stellte der Verantwortliche fest, dass kleinere Mengen Öl über die Ölüberlaufwanne gelaufen waren. Er pumpte die Ölüberlaufwanne ab und säuberte den Boden. Da bis zum darauffolgenden Morgen kein Öl mehr entwich, begab sich der Verantwortliche zu seiner Arbeitsstelle. Als er am gleichen Tag dann nachmittags wieder nach Hause kam, standen zwei Räume einige Zentimeter unter Öl. Das im Haus vorhandene Öl versuchte er mit Ölbindemittel und Hobelspänen zu binden. Offensichtlich war sowohl im Tank als auch in der Schutzwanne ein Leck über welches das Öl entweichen konnte.

    Eine genauere Untersuchung der Behältnisse konnte bisher noch nicht erfolgen. Das Wasserwirtschaftsamt Ansbach wurde zur Abklärung des Schadensausmaßes mit eingebunden. In der Kläranlage Dinkelsbühl konnten bisher noch keine Verunreinigungen festgestellt werden. Gegen den Verantwortlichen wurde Anzeige erstattet.

    /Rainer Seebauer

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: