Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (341)84-jähriger Rentner erschlagen

    Nürnberg (ots) - Ein 84-jähriger Rentner wurde gestern Nachmittag, 20.02.2009, in seiner Wohnung, im Stadtteil Gaulnhofen, Opfer eines Gewaltverbrechens.

    Eine 47-jährige Tochter, die im Landkreis Ansbach zu Hause ist, und ihren Vater mehrmals wöchentlich versorgt, entdeckte kurz vor 18.00 Uhr die Tat.  Sie fand ihren leblosen Vater im Flur seiner Dreizimmerwohnung in einem Mehrfamilienhaus mit schweren Kopfverletzungen und verständigte sofort einen Notarzt, der nur noch den Tod feststellen konnte. Aufgrund der schweren Kopfverletzungen, die  nicht von einem Sturz stammen konnten, wurde die Polizei hinzugezogen. Die Mordkommission übernahm die Ermittlungen und ein Rechtsmediziner bestätigte den Verdacht, dass der Rentner Opfer eines Gewaltverbrechens wurde.

    Nachbarn hatten in den Nachmittagsstunden einen Streit in der Wohnung des späteren Opfers mitbekommen und ein naher Verwandter verließ das Anwesen. So konzentrierte sich die Fahndung auf einen   36-jährigen Enkelsohn des Opfers, der gegen 05.30 Uhr in Raum Fulda in einer Pension angetroffen werden konnte. Der mutmaßliche Täter war mit dem Seat seiner Lebensgefährtin nach Hessen geflüchtet und konnte in Zusammenarbeit mit Kräften des PP Fulda widerstandslos festgenommen werden.

    Der Festgenommene wird heute im Laufe des Tages in Nürnberg eintreffen und von Beamten der Mordkommission weiter vernommen. In einer ersten Vernehmung in Fulda gestand er bereits die Tat. Bezüglich des Motivs liegen noch keine Erkenntnisse vor.

    Die Ermittlungen dauern an. Der Leichnam des Opfers wird  heute (21.02.2009) obduziert. / Peter Grimm

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: