Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2015) Mit 112 km/h durch die Stadt

Nürnberg (ots) - Bei Radarkontrollen der Polizei wurden am 06.11.2008 im Stadtgebiet Nürnberg mehr als 2500 Fahrzeuge gemessen. Davon waren 59 zu schnell unterwegs. 54 müssen ein Verwarnungsgeld von bis zu 35 EUR bezahlen. Auf die restlichen fünf kommen Bußgeldbescheide und bis zu vier Punkte im Flensburger Verkehrszentralregister zu. Tagesschnellster war ein Motorradfahrer, der nachmittags mit gemessenen 112 km/h auf dem Nordring Richtung Westen fuhr. Den Raser erwarten ein Bußgeld in Höhe von 175 Euro, vier Punkte und ein Regelfahrverbot von zwei Monaten. Im Falle eines Unfalles hätte eine derart hohe Geschwindigkeit fatale Folgen für die Beteiligten. Käme man bei einer Ausgangsgeschwindigkeit von 50 km/h nach etwa 26 Metern zum Stillstand, würde dieser Motorradfahrer mit noch immer unverminderter Geschwindigkeit auf das Hindernis treffen. Er selbst oder ein lebendes Hindernis hätten dabei kaum Überlebenschancen. Peter Grösch/n Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: