Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (7) Festnahme von zwei Taschendiebinnen-Es werden Geschädigte gesucht

    Nürnberg (ots) -     Am Freitag, 07.04.2000, in der Zeit von 13.30 bis 15.30 Uhr, fielen einer Kaufhausdetektivin in einem Ladengeschäft in der Breiten Gasse zwei verdächtige Frauen auf, die sich stärker für die Handtaschen der Kundinnen als für das Warensortiment interessierten.

    In diesem Geschäft beobachtete sie, wie die Jüngere der beiden von hinten an eine Kundin herantrat, die Handtasche öffnete und hinein langte, wobei sie von ihrer älteren Begleiterin geschickt abgedeckt wurde. So konnte die Detektivin auch nicht sehen, ob die Frau etwas aus der Tasche der Kundin nahm. Die beiden Frauen verließen anschließend das Geschäft.

    Bei der Verfolgung der beiden Frauen stellte sie weiterhin fest, dass die Jüngere vor einem Bekleidungsgeschäft, ebenfalls in der Breiten Gasse und unweit vom ersten Geschäft entfernt, am Rucksack einer Frau den Reißverschluss öffnete. Auch hier wurde sie von der Älteren abgedeckt und so konnte die Detektivin wiederum nicht sehen, ob aus dem Rucksack etwas entwendet wurde.

    Durch eine herbeigerufene Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte wurden die Täterinnen in einem Kaufhaus festgenommen.     Mögliche weitere Geschädigte, insbesondere zwei junge Mädchen, die im ersten Ladengeschäft die Detektivin auf ihre entwendeten Geldbörsen ansprachen, werden gebeten, sich mit der Kriminaldirektion Nürnberg, Kriminaldauerdienst, Telefonnummer: (0911) 211-2777, in Verbindung zu setzen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Nürnberg - Einsatzzentrale
Telefon: 0911-211-2350
Fax:        0911-211-2370

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: