Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1831) Radfahrerin lebensgefährlich verletzt

Zirndorf: (ots) - In den Morgenstunden des 16.10.2008 wurde eine 80-jährige Radfahrerin beim Zusammenstoß mit einem Pkw lebensgefährlich verletzt. Gegen 07.50 Uhr fuhr die ältere Dame die Schwabacher Straße in Zirndorf (Lkrs. Fürth) auf dem kombinierten Geh- und Radweg in steineinwärtiger Richtung. Kurz vor der Einmündung in die Mühlstraße wechselte sie an einem abgesenkten Bordstein auf die Straße und übersah dabei nach derzeitigen Ermittlungen der Verkehrspolizeiinspektion Fürth das herannahende Fahrzeug. Der 78-jähriger Fahrzeugführer des Pkw Golf hörte zwar ein Geräusch, fuhr aber weiter, da er niemanden sehen konnte. Eine aufmerksame Zeugin sah das Unfallopfer am Boden liegen und notierte sich das Kennzeichen des Fahrzeuges. Während der Unfallaufnahme fuhr der Rentner auf dem Rückweg von einem Termin wieder an der Unfallörtlichkeit vorbei und wurde dort durch eine Streife gestoppt. Die Radfahrerin wurde mit schwersten Kopfverletzungen mit dem Rettungshubschrauber in die Universitätsklinik in Erlangen geflogen. Es besteht akute Lebensgefahr. An dem Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von 3000 Euro. Der Führerschein des 78-Jährigen wurde sichergestellt. Michael Sporrer/hu ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: