Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1699) Diebesversteck führte zur Festnahme

    Landkreis Erlangen-Höchstadt (ots) - Ein aufmerksamer Bürger teilte in den frühen Morgenstunden des 25.09.2008 ein Diebesversteck in der Nähe des Parkplatzes "Wasserwerk" an der Bundesstraße 2 bei Heroldsberg mit. Die eingeleiteten polizeilichen Maßnahmen führten zur Festnahme von drei Tatverdächtigen.

    Der 29-jährige Mann aus Nürnberg teilte der Polizei mit, dass er vermutlich ein Versteck von Diebesgut aufgefunden habe. Vor Ort konnten die Beamten der Polizeiinspektion Erlangen-Land 10 Fahrräder, die zum Teil noch versperrt waren, und sechs zum Teil mit Diesel gefüllte Kanister feststellen. Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen konnte gegen 10.30 Uhr ein Fahrzeug festgestellt werden, das mit drei Personen im Alter von 17, 19 und 31 Jahren an der Örtlichkeit anhielt. Die Personen begannen sofort die abgestellten Fahrräder einzuladen. Nach der Festnahme konnten in dem Fahrzeug ein Absaugschlauch, ein Bolzenschneider, weiteres Werkzeug sowie eine geringe Menge Rauschgift aufgefunden werden.

    Mittlerweile konnten drei der 10 Fahrräder Diebstählen in Uttenreuth zugeordnet werden. Die Diebe gaben zudem zu, alle Fahrräder in der Nacht vom 24.09.2008 auf 25.09.2008 im Bereich Nürnberg, Uttenreuth und Umgebung entwendet zu haben. Den aufgefundenen Dieselkraftstoff (ca. 130 Liter) hätten sie auf einem Rastplatz bei Chemnitz aus einem Lkw abgezapft.

    Des Weiteren räumten sie die Begehung weiterer Dieseldiebstähle im gesamten Bundesgebiet ein. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft Erlangen stellte Haftantrag. Die drei Tatverdächtigen werden heute dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

    Betroffene, denen in der Nacht vom 24. auf 25.09.2008 im Raum Nürnberg, Uttenreuth und Umgebung ein Fahrrad entwendet wurde, möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Erlangen-Land unter der Telefonnummer (09131) 760514 in Verbindung setzen.

    Michael Sporrer/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: