Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1436) Raubüberfall auf Sparkasse in Aurach - aktueller Ermittlungsstand und Bildveröffentlichung

POL-MFR: (1436) Raubüberfall auf Sparkasse in Aurach - aktueller Ermittlungsstand und Bildveröffentlichung
Unbekannter Täter
Ansbach (ots) - Wie mit Meldung 1423 vom 18.08.2008 berichtet, überfiel am 18.08.2008 ein unbekannter Mann die Sparkassenfiliale in Aurach (Lkrs. Ansbach). Ohne Beute flüchtete er. Gegen 11:30 Uhr betrat der Unbekannte den Schalterraum und bedrohte eine Angestellte mit einer Schusswaffe. Die Frau konnte sich in den hinteren Teil der Sparkasse flüchten und in ein Zimmer einsperren. Anschließend flüchtete der Täter in unbekannte Richtung. Die Ermittlungen der Kripo Ansbach laufen auf Hochtouren. Sie ist u.a. aber auch auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen und hat deshalb folgende Fragen: § Wer hat verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Sparkassenfiliale vor oder nach der Tat (Zeitraum zwischen 08:00 und 11:45 Uhr) gemacht und kann Hinweise zu Personen oder Fahrzeugen geben ? § Wer hat eine Person bemerkt, auf die die nachfolgende Personenbeschreibung zutrifft: ca. 20 - 25 Jahre alt, schlank, ca. 160 - 165 cm groß. Bekleidet zur Tatzeit mit olivfarbener Jacke, heller Jeans, hellen Sportschuhen, Sonnenbrille. Maskiert war der Täter mit einer dunkelbraunen Kurzhaarperücke und einem Tuch, das er über die Nase gezogen hatte. Er führte eine blaue Sporttasche oder einen Rucksack mit sich. Die Kripo geht davon aus , dass der Diebstahl eines blauen VW Golf IV , amtl. Kennzeichen AN-PS 215, mit der Tat in Zusammenhang steht. Das Fahrzeug wurde am 18.08.2008 nach 07:30 Uhr in Feuchtwangen am Großparkplatz "Peuntweg" entwendet. Nach Zeugenaussagen wurde ein Fahrzeug dieses Typs zur Tatzeit, besetzt mit zwei Männern, vor der Sparkasse in Aurach beobachtet. Vom Fahrer liegt eine Personenbeschreibung vor: ca. 35 - 40 Jahre alt, kurze, blonde Haare, trug Sonnenbrille. Auch zu dem VW Golf hat die Kripo Ansbach Fragen: - Wer hat in Feuchtwangen am Vormittag des 18.08.2008 verdächtige Wahrnehmungen im Bereich des Parkplatzes gemacht? - Wer kann Hinweise zum Verbleib des Fahrzeuges machen? Für Hinweise, die zur Aufklärung des Verbrechens oder zur Ergreifung des Täters führen, wurden von privater Seite mittlerweile 2.000,-- Euro als Belohnung ausgesetzt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer (0911) 2112-3333. Bert Rauenbusch/n ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: