Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1194) Sattelzug mit Fassbier verunglückt

    Greding (ots) - Am 14.07.08, gegen 20.10 Uhr, befuhr ein 55-jähriger Kraftfahrer aus Mecklenburg-Vorpommern die BAB 9, München - Nürnberg. Zwischen den Anschlussstelle Altmühlthal und der Rastanlage Greding platzte an der Vorderachse der Sattelzugmaschine ein Reifen und der mit 24,5 Tonnen Bier beladen LKW  kam ins Schleudern und durchbrach die rechte Schutzplanke. Nachdem er eine Böschung befuhr kippte LKW um und blieb ca. 15 m neben der Autobahn liegen. Die kostbare Fracht einer Münchner Brauerei verteilte sich auf einen angrenzenden Acker.

    Dem 55-jährigen Fahrer von der Ostseeküste ist glücklicherweise verhältnismäßig wenig passiert. Er kam mit dem Schrecken davon und erlitt nur kleinere Schnittwunden.

    Die Bergung des Sattelzuges gestaltete sich dagegen sehr schwierig. Die Bierfässer mussten durch das THW Hilpoltstein per Hand aus- und umgeladen werden. Um den Sattelzug zu bergen, musste die ganze Nacht ein Fahrstreifen der BAB 9 gesperrt werden. Die Bergung zog sich bis in die Morgenstunden hin.

    Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 160.000 Euro.

    Dieter Appel


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Einsatzzentrale
Tel: 0911/2112-1450
Fax: 0911/2112-1455
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: