Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: Bilanz EM-Fußballspiel Kroatien - Türkei am 20.06.2008

Mittelfranken (ots) - Mehrere Tausend fußballbegeisterte Fans verfolgten am gestrigen Abend (20.06.2008) auf Großleinwänden in ganz Mittelfranken das Viertelfinalspiel zwischen Kroatien und der Türkei. Alle Veranstaltungen verliefen friedlich. In Nürnberg hielten sich mehrere Tausend meist türkische Fans im Public Viewing Bereich am Kornmarkt und in der Innenstadt auf. Nach dem Sieg der türkischen Nationalelf versammelten sich am Plärrer sehr rasch ca. 7000 Personen, die ausgelassen feierten. Auf Grund der sehr frühzeitigen Verkehrssperrungen im Bereich des Plärrers kam es nur vereinzelt auf der Achse Grasersgasse - Frauentorgraben - Hauptbahnhof zu Autokorsos. Gegen Mitternacht musste der Bus- und Straßenbahnverkehr wegen der vielen Fans am Plärrer eingestellt werden. Am Grünen Markt in Fürth verfolgten ca. 250 Personen die Live-Übertragung des Spiels. Nach dem Abpfiff bildete sich ein Autokorso mit ca. 50 Fahrzeugen. Die Stimmung war gut, es kam zu keinen nennenswerten Ereignissen. Aus Erlangen wurden ca. 1100 Fans gemeldet, die die Übertragung an den bekannten Public Viewing Bereichen miterlebten. Nach Spielschluss feierten ca. 600 Personen (davon ca. 400 türkische Fußballfans) den Sieg der Türken im Bereich der Arkaden. Im gesamten Regierungsbezirk Mittelfranken wurden anlässlich des Fußballspiels keine Sicherheitsstörungen gemeldet. Die Stimmung war sehr friedlich, es war so gut wie kein Alkohol im Spiel. Unter den Feiernden waren sehr viele Frauen und Kinder. Gegen 01:30 Uhr war der Großteil der Feierlichkeiten beendet. Bert Rauenbusch ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: (Sonntag ab 10:00 Uhr) Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: