Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (3) Warnung vor Trickdieben

Nürnberg (ots) - Schon wieder schlugen Trickdiebe bei einer älteren Mitbürgerin zu, und das mit einer neuen Masche. Die 80-jährige Rentnerin aus dem Nürnberger Stadtteil Zerzabelshof erhielt einen Anruf, dass sie am Fundamt etwas abholen solle. Als sie dort am 13.03.2000 zur Mittagszeit vorsprach, nutzten die Trickdiebe die Gelegenheit und drangen auf noch unbekannte Art und Weise in ihre Wohnung ein. Sie entwendeten daraus 2.000 DM Bargeld und eine Münzsammlung im gleichen Wert. Erst vor einigen Wochen war ein älterer Mitbürger telefonisch zur EWAG vorgeladen worden, um dort zuviel bezahltes Geld abzuholen. Auch dies war nur ein Vorwand, und die Diebe nutzten die Abwesenheit des Bestohlenen aus. Um nicht Opfer solcher Trickdiebe zu werden, rät die Polizei bei Anrufen von fremden Amtspersonen o. ä. Rücksprache mit deren Dienststelle zu nehmen, um sich so zu überzeugen, dass es kein fingierter Anruf war. Sollte der Verdacht gegeben sein, dass es sich um einen fingierten Anruf handelt, ist sofort die Kriminalpolizei zu verständigen. In diesem Zusammenhang wird auch darauf hingewiesen, dass nie fremde Personen in die Wohnung gelassen werden sollten. Sachdienliche Hinweise zu dieser Thematik erbittet der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer (0911) 211-27 77. Weitere Hinweise, wie man sich vor Straftaten schützen kann, erteilt die Kriminalberatungsstelle der Kripo Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211-27 60. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Telefon: 0911-211-2011/12 Fax: 0911-211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: