Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (5) Faschingsfeier endete in Haftzelle

Nürnberg (ots) - Nachdem ein Pärchen (32 und 23 Jahre) am //Unsinnigen Donnerstag// Fasching gefeiert hatte, geriet es heute, gegen 02.30 Uhr auf der Bucher Straße in Nürnberg in einen Streit, bei dem der 32-Jährige seiner 23-jährigen Begleiterin mehrfach mit der flachen Hand ins Gesicht schlug. Die von der Frau hinzugezogene Polizei nahm den Nürnberger in Gewahrsam, um weitere Körperverletzungen zu unterbinden. Das passte der jungen Frau jedoch nicht, welche dann durch mehrere Anrufe bei der Polizei forderte, ihren Lebensgefährten wieder frei zu geben. Da sie bei den Beamten jedoch auf taube Ohren stieß, untermauerte sie ihre Forderung mit der Ankündigung sich umzubringen. Daraufhin musste die Frau, die offensichtlich angetrunken war, zu ihrem eigenen Schutz von der Polizei ebenfalls in Gewahrsam genommen werden. Als sie daraufhin in die Nachbarzelle neben ihren Freund eingeliefert wurde, gerieten beide Personen derart in Hysterie, dass sie nicht mehr beruhigt werden konnten. Um die Nachbarschaft der Polizeiinspektion durch die Schreianfälle der 23-Jährigen nicht unnötig zu belasten, musste die Frau in die Ausnüchterungszelle einer anderen Dienststelle eingeliefert werden. Wie bei einem Atemalkoholtest nachgewiesen wurde, war die Frau mit mehr als 1,3 und der Mann mit mehr als 1,5 Promille alkoholisiert. Beide Personen werden nach Ausnüchterung im Laufe des heutigen Tages entlassen. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Telefon: 0911-211-2011/12 Fax: 0911-211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: