Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (706) Metzgermeister transportiert 125 Zwergziegen auf 11 qm

POL-MFR: (706) Metzgermeister transportiert 125 Zwergziegen 
                                auf 11 qm
Ziegen 2
Roth/Feucht: (ots) - Gestern Nachmittag, 21.04.2008, gegen 15.40 Uhr, stoppte eine Streife der VPI Feucht einen Tiertransport auf der Bundesstraße 2 in Höhe von Rednitzhembach. In einem Tiertransportanhänger, den ein 56-jähriger Metzgermeister aus dem Landkreis Neuburg/Donau mit einem Kleintransporter zog, waren insgesamt 125 Zwergziegen auf einer Gesamtladefläche von 11,34 qm untergebracht. Der 56-Jährige hatte die Zwergziegen in Chemnitz geladen und wollte diese für das griechische Osterfest in seinem Betrieb schlachten. Die Zicklein waren auf 2 Ladeebenen transportiert worden. Unter günstigsten Voraussetzungen hätte er bei dieser Fläche lediglich 58 Zwergziegen transportieren dürfen. Aufgrund der beengten Platzverhältnisse im Transportanhänger waren bereits 2 Ziegen verendet, möglicherweise wurden sie von den eigenen Artgenossen tot getrampelt. Das zuständige Veterinäramt wurde informiert, ein Amtstierarzt überwachte am Zielort die Entladung. Gegen den 56-jährigen Metzgermeister werden nun mehrere Verfahren geführt, zum einen wird eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wegen Tierquälerei erstattet, zum anderen nach der Tiertransportverordnung und dem Fahrpersonalrecht. Dem 56-jährigen Metzgermeister droht nun die Entziehung seiner Transportgenehmigung und eine empfindliche Geldstrafe. Peter Grimm/hu Anlage: 2 Bilder ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: