Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (669) Sohn drohte, Vater besaß illegale Waffen

Roth (ots) - Am 08.04.2008, gegen 21.30 Uhr, ging bei einer Bildungseinrichtung in Roth ein anonymer Anruf ein. Der Anrufer besprach den Anrufbeantworter mit der Botschaft "Du bist in 7 Tagen tot". Die verantwortliche Büroleiterin erstattete Anzeige, die Polizeiinspektion in Roth nahm die Ermittlungen auf. Das Gespräch konnte zurückverfolgt werden und so stand fest, dass von einem Hausanschluss im westlichen Landkreis Roth aus das Gespräch geführt wurde. Im Rahmen der Ermittlungen wurde den Polizeibeamten bekannt, dass der Anschlussinhaber als Sportschütze legal Waffen besitzt. Am Montag, 14.04.2008, wurde das Wohnhaus des Anschlussinhabers aufgesucht. Der 16-jährige Sohn gab sofort zu, den Anrufbeantworter der Bildungseinrichtung besprochen zu haben. Im Rahmen dieser Ermittlung wurden die Waffenbestände des 55-jährigen Vaters überprüft. Dieser besaß neben vier legalen Waffen auch neun illegale Waffen. Unter den illegalen Waffen mussten die Beamten sechs Gewehre, eine Pistole sowie zwei Revolver sicherstellen. Bei der Munition, die man vorfand, handelt es sich überwiegend um Platzpatronen, ca. 2.000 Stück aus Armeebeständen. Der Sportschütze muss sich nun wegen illegalen Waffenbesitzes verantworten, sein 16-jähriger Sohn wegen Bedrohung. Das Landratsamt Roth als Erlaubnisbehörde für Waffenbesitz wurde vom Sachverhalt informiert. Peter Grimm/n ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: