Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (384) Rumänische Betrügerbande festgenommen

    Nürnberg (ots) - 3 rumänische Touristen sowie zwei in Fürth lebende Landsleute nahmen Beamte der Nürnberger Innenstadtinspektion am 25.02.2008 fest, nachdem das Quintett in einem Warenhaus in der Ludwigstraße mit ungedeckten EC-Karten einkaufen wollte. Gegen 3 Tatverdächtige erließ der Ermittlungsrichter Haftbefehl.

    Um an die EC-Karten zu gelangen, eröffneten die Beschuldigten bei einer Bank ein Konto, zahlten darauf aber kein Geld ein. Mit den Karten suchten sie das Bekleidungsgeschäft auf und hatten zunächst auch den gewünschten Erfolg. Waren im Wert von mehr als 800,-- Euro gelangten in ihren Besitz.

    Als das Quintett wenig später im gleichen Haus wiederum an der Kasse stand und Bekleidung im Wert von mehr als 1.500,-- Euro "bezahlen" wollte, wurde die PIN-Nummer zur Bestätigung der Kontodeckung abgefragt. Daraufhin flüchteten die Rumänen, wurden aber von einem Ladendetektiv verfolgt und wenig später von der Polizei noch in der Nürnberger Innenstadt festgenommen.

    Bei der Durchsuchung ihres vorübergehenden Aufenthaltsortes in Fürth fand man noch etliche neuwertige, teilweise noch mit Preisschildern versehene Markenkleidung, über deren Herkunft sich die Beschuldigten ausschwiegen.

    Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg erließ der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg gegen 3 Beschuldigte im Alter von 31, 33 und 60 Jahren Haftbefehl wegen Warenkreditbetruges. Das Trio hatte bereits die Fahrkarte für die Rückfahrt nach Rumänien gelöst und wollte am Abend die Heimreise antreten. Ihre beiden 24- und 28-jährigen Komplizen wurden nach abgeschlossener Sachbehandlung wieder entlassen.

    Nach bisherigem Ermittlungsstand der Kripo Fürth erlangten die Beschuldigten mit den ungedeckten EC-Karten Markenbekleidung im Gesamtwert von ca. 6.000,-- Euro. Die Ermittlungen dauern noch an.

    Bert Rauenbusch/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: