Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (234) Serie von Sachbeschädigungen geklärt - Tatverdächtige festgenommen

Fürth (ots) - Nach intensiven Ermittlungs- und Überwachungsmaßnahmen konnten Beamte der Zivilen Einsatzgruppe der Fürther Polizei am Donnerstagabend, 07.02.2008, drei tatverdächtige Jugendliche im Alter von 13, 14 und 17 Jahren festnehmen. Bei ersten Befragungen gaben die drei ihre Tatbeteiligung zu. Nach den bisher erlangten Erkenntnissen waren die drei bereits am Freitag, 01.02.2008, in der Tiefgarage der Stadthalle in der Rosenstraße tätig geworden. Am darauffolgenden Montag, 04.02.2008, setzten die beiden Jüngeren hier ihr rechtswidriges Tun fort, so dass summa summarum 29 beschädigte Pkws in der Tiefgarage zurückblieben. Auf gleiche Weise, Herausbrechen von Fahrzeugemblemen, Zerkratzen von Fahrzeugen und Beschädigen von Scheibenwischern, gingen die drei am 5. Februar und am 6. Februar in den Tiefgaragen in der Unteren Fischerstraße und in der Gartenstraße vor. Mit Zunahme der Sachbeschädigungen wurden auch die polizeilichen Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen intensiviert. Zum Zeitpunkt der Festnahme der drei Tatverdächtigen am Donnerstagabend, 07.02.2008, gegen 20.00 Uhr, waren 40 Polizeibeamte und -beamtinnen in die Fahndungs- und Überwachungsmaßnahmen eingebunden. Angehalten und festgenommen wurden die drei Jugendlichen am Heckenweg, einem Übergang über den Scherbsgraben zur Vacher Straße. Dort hatte man im Zuge der ersten Ermittlungen mehrere der entwendeten Fahrzeugembleme aufgefunden, die aus den Straftaten in der Tiefgarage Rosenstraße stammten. In erster Linie versuchten die drei in den Besitz verschiedenartigster Fahrzeugembleme zu gelangen. Diese brachen sie mit den Scheibenwischern aus den Fahrzeugen, die sie vorher abgerissen hatten. Allerdings warfen sie einen Teil der so erlangten Fahrzeugembleme nach der Tat einfach weg. Konkrete Gründe für ihr Handeln konnten die drei nicht angeben. Mittlerweile haben sich bei der Fürther Polizei 59 geschädigte Fahrzeugbesitzer gemeldet. Der entstandene Sachschaden dürfte über 20.000 Euro betragen. Der 14- und der 17-jährige Tatverdächtige wurden angezeigt, der 13-Jährige kann aufgrund seines Alters strafrechtlich nicht zur Verantwortung gezogen werden. Zivilrechtliche Ansprüche können gegen alle drei geltend gemacht werden. Michael Gengler/hu ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: