Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (193) Spur von Geldautomatenknackern führt nach Tschechien - zu unserer Meldung "Geldautomat abmontiert" vom 19.01.2006, Nr. 96

    Höchstadt/Erlangen (ots) - Wie vor gut zwei Jahren berichtet, war eine Frau aus Lonnerstadt, Landkreis Erlangen-Höchstadt, überrascht, als sie gegen 02.00 Uhr morgens am 19. Januar 2006 aus dem Fenster sah und dort einen Geldausgabeautomaten erblickte, der normalerweise in die Zweigstelle der Sparkasse gehört. Unbekannte Täter hatten den Geldautomaten herausgerissen und mit einer Sackkarre auf den Gehsteig befördert. Offensichtlich wurden die Täter gestört, denn sie ließen den Automaten mitsamt dem Geld letztendlich zurück. Im Zusammenhang mit der Tatausführung spielte seinerzeit ein orange-grüner Kastenwagen mit tschechischen Kennzeichen eine Rolle. Der Erlanger Kriminalpolizei gelang es nun in Zusammenarbeit mit den tschechischen Behörden einen Tatverdächtigen zu ermitteln. Ein DNA-Treffer (genetischer Fingerabdruck) führt nach Prag zu einem damals 27-Jährigen. Die Ermittlungen und die Zusammenarbeit mit den tschechischen Behörden dauern noch an. Insbesondere konnte der zweite Täter noch nicht identifiziert werden.

    Peter Grimm/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: