Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (6) Gasleitung bei Bauarbeiten aufgerissen

Nürnberg (ots) - Am Donnerstag, 10.02.2000, war eine Baufirma damit beschäftigt, unter der Kreisstr. LAU 15, (Diepersorf-Schwaig in Höhe der Autobahnbrücke der BAB München-Berlin, einen Kabelstrang zu verlegen. Dazu wurde eine 31m lange Bohrung unter der LAU 15 vorangebracht. Nach Beendigung der Bohrung, sollte das Bohrgestänge wieder zurückgezogen werden. Als die aufgrund eines Widerstandes nicht gelang, wurde eine stärkere Maschine zum Einsatz gebracht. Gegen 12.45 Uhr wurde durch das Zurückziehen des Bohrgestänges eine, dort verlegte, Gasleitung der EWAG mit einem Durchmesser von 30cm aufgerissen. Das Gas strömte mit einem Druck von ca. 50 Bar aus dem Leck. Es bestand erhebliche Explosionsgefahr. Die Bundesautobahn A9, sowie die LAU 15 mussten in beiden Richtungen total gesperrt werden. Auf den Umleitungsstrecken kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Auf den BAB Strecken vor dem Nürnberger Kreuz kam es zu Staus von mehreren Kilometern. Gegen 15.10 Uhr wurde die Sperrung der BAB 9 wieder aufgehoben, nachdem die betroffene Gasleitung durch Kräfte der EWAG abgesperrt worden war. Der Sachschaden dürfte lt. EWAG ca. 50.000 DM betragen. Personen wurden nicht verletzt. Über die Menge des ausgetretenen Gases kann zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Aussage getroffen werden ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeidirektion Nürnberg - Einsatzzentrale Telefon: 0911-211-2350 Fax: 0911-211-2370 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: