Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2513) U-Bahn zur Notbremsung gezwungen

Fürth (ots) - Zwei zunächst unbekannte junge Männer zwangen am Mittwoch, 21.11.2007, kurz nach Mitternacht, eine U-Bahn zur Notbremsung. Um 00.08 Uhr war die U 1 in den Haltepunkt Hauptbahnhof eingefahren, als der U-Bahnführer vor sich im Gleisbereich zwei Personen bemerkte und eine erfolgreiche Notbremsung einleitete. Die beiden Personen verschwanden dann in der U-Bahnröhre in Richtung Nürnberg. Eine erste Absuche des Bereiches durch Einsatzkräfte der Polizei blieb ohne Erfolg. Etwa 1 ½ Stunden nach diesem Vorfall waren die beiden wieder auf den Gleisen unterwegs. Sie hatten sich in der Zwischenzeit in einem so genannten Schutzraum versteckt gehalten und versuchten nun, ungesehen einen Ausgang zu erreichen. Die beiden jungen Männer im Alter von 16 und 18 Jahren, die erheblich unter Alkoholeinfluss standen, wurden festgenommen und mussten sich einer Blutentnahme unterziehen. Die beiden wurden wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr angezeigt. Michael Gengler/n ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: