Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2318) Lkw auf der A 6 umgekippt

    Ansbach (ots) - Heute, 24.10.2007, gegen 10.00 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall auf der A 6, Anschlussstelle Ansbach, Fahrtrichtung Nürnberg mit zwei 40-t-Sattelzügen. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 200.000,- Euro.

    Etwa 400 Meter nach der Auffahrt auf die Autobahn stand ein österreichischer Sattelzug, beladen mit 7 t Fruchtsaftgetränk, mit einer Reifenpanne auf dem Standstreifen und wartete auf den Pannenservice. Der 40-jährige Fahrer des slowenischen Sattelzuges übersah offensichtlich aus Unachtsamkeit den Pannen-Lkw und riss im Vorbeifahren die linke Seite des mit Fruchtsaft beladenen Lkw vom Heck bis zum Führerhaus auf. Anschließend kam der slowenische Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr eine 10 Meter hohe Böschung hinunter und blieb nach ca. 30 Metern im Gebüsch stehen.

    Am slowenischen Sattelzug entstand ein Totalschaden in Höhe von ca. 150.000 Euro. Der Schaden am Lkw aus Österreich wird auf ca. 50.000,- Euro geschätzt.

    Der rechte Fahrsteifen ist voraussichtlich noch bis 15.00 Uhr gesperrt, da zur Bergung des Lkw ein Kran eingesetzt wird. Derzeit staut sich der Verkehr in Richtung Nürnberg auf ca. 10 Kilometer Länge.

    Elke Schönwald/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: