Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2140) Aus Übermut Fensterscheibe eingeschlagen

    Nürnberg (ots) - Ein 20-jähriger Zirndorfer schlug aus Übermut am frühen Morgen des 28.09.2007 in der Nürnberger Innenstadt die Fensterscheibe eines Geschäftes ein. Dabei wurde er von einer Zivilstreife beobachtet und festgenommen.

    Gegen 04:00 Uhr ging der Beschuldigte durch die Sandstraße mit einem Promillegehalt von mehr als 2,5. Aus  reinem Frust und Übermut - so seine Angaben - schlug er im Vorbeigehen gegen die Fensterscheibe. Dabei entstand ein Loch. Der Sachschaden beträgt mehrere Hundert Euro.

    Eine zufällig vorbeifahrende Zivilstreife der Nürnberger Polizei nahm den Tatverdächtigen sofort fest. Er blutete stark an der Hand, so dass er in ein Klinikum gebracht werden musste.

    Wegen Sachbeschädigung wird der 20-Jährige angezeigt. Er ist geständig.

    Bert Rauenbusch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: