Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1769) Zeugenaufruf nach versuchtem Raubüberfall auf Passanten

    Nürnberg (ots) - Die Nürnberger Kriminalpolizei sucht zwei Zeugen, die einem Passanten am 05.08.2007 zu Hilfe gekommen sind, weil mehrere unbekannte Jugendliche zuvor versucht hatten, dem Mann das Mobiltelefon zu rauben. Die Täter flüchteten ohne Beute.

    Der Vorfall ereignete sich gegen 22:30 Uhr in der Weltenburger Straße im Nürnberger Stadtteil Reichelsdorf. Der Geschädigte stand an einer Bushaltestelle, als er seinen Angaben nach von 4 - 5 Jugendlichen angepöbelt und kurz darauf geschlagen wurde. Im weiteren Verlauf entriss ein Unbekannter seinem Opfer das Handy.

    Zwei Männer, die auf der gegenüberliegenden Straßenseite standen, beobachteten die Straftat, eilten dem Geschädigten zu Hilfe und forderten die Täter auf, das Handy wieder herauszugeben. Daraufhin warf ein Räuber das Telefon auf den Boden und flüchtete mit seinen Komplizen in unbekannte Richtung. Auch die Zeugen setzten ihren Weg fort.

    Beschreibung des Haupttäters: ca. 15 - 16 Jahre alt, 165 - 170 cm groß, dunkle, kurze Haare, südländischer Typ.

    Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer (0911) 2112-3333. Insbesondere werden die beiden Männer, die die Räuber vertrieben haben, gebeten, sich mit der Kripo Nürnberg unter der o.a. Telefonnummer in Verbindung zu setzen.

    Bert Rauenbusch/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: