Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Halstenbek:Mit 1,44 Promille Anhaltesignale der Polizei nicht beachtet

    Halstenbek (ots) - Am gestrigen Montag, gegen 15:30 Uhr, teilte ein Zeuge der Polizei mit, dass er auf dem Bahnhofsvorplatz des S-Bahnhof Krupunder beobachtet, wie eine Frau auf dem Fahrersitz eines Nissan eine Flasche Wein trinkt.

    Die 55 Jährige befuhr in ihrem Pkw gerade die Seestraße, als die Polizei sie mit  Anhaltesignalen aufforderte stehen zu bleiben.

    Die Frau setzte ihre Fahrt in der Neue Weidenstraße, Papenmoorweg, Eidelstedter Weg, Halstenbeker Weg bis in das Hamburger Stadtgebiet fort und hielt schlussendlich in der Lohkampstraße an. Sie ließ sich auf ihrer Strecke weder durch ein eingeschaltetes Martinshorn noch durch eine Ansprache über den Außenlautsprecher ablenken.

    In der anschließenden Kontrolle gab sie an, dass sie die Signale nicht auf sich bezogen habe.

    Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,44 Promille, eine Blutprobe wurde entnommen, der Führerschein beschlagnahmt und die Weiterfahrt untersagt.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sabine Zurlo
Telefon: 04101-202 470
Fax: 04101-202 209
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: