Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1703) Teuerer Ausflug nach Amsterdam

    Nürnberg (ots) - Etwas kostspielig wurde der Ausflug eines 16-jährigen Nürnbergers, der ohne Wissen seiner Eltern eine Stippvisite nach Amsterdam gemacht hatte. Als dem Jugendlichen nach drei Tagen das Heimweh übermannte, mietete er sich kurzerhand am 26.07.2007 ein niederländisches Taxi und ließ sich damit nach Nürnberg-Langwasser  chauffieren. Als Fahrpreis wurden ca. 1000 Euro vereinbart. In Nürnberg angekommen, stellte der Taxifahrer zu seinem Entsetzen fest, dass der Junge nicht über die vereinbarten 1000 Euro verfügte. Daher verständigte er zur Sicherung seiner Ansprüche die Polizei, die dann den verlorenen Sohn seinen Eltern übergab .

    Die Freude der Eltern über das Wiedersehen mit ihrem Sohn dürfte jedoch deutlich getrübt worden sein, da von ihnen jetzt die Taxirechnung in Höhe von 1020 Euro von dem Taxifahrer gefordert wird.

    Peter Schnellinger/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: