Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1654) Arbeiter bei Betriebsunfall verletzt

Dinkelsbühl (ots) - In einem holzverarbeitenden Betrieb im Landkreis Ansbach wurde heute, 20.07.2007, gegen 07.00 Uhr, ein 53-jähriger Arbeiter verletzt, als er eine angezeigte Störung einer Säge- und Sortiermaschine beheben wollte. Der 53-Jährige versuchte ein verklemmtes Brett zu beseitigen und kletterte dazu von oben in die Förderanlage. Nachdem die Störung beseitigt war, setzte ein weiterer Arbeiter die Maschine wieder in Gang. Dabei übersah der 36-Jährige, der die Maschinensteuerung bediente, dass sein Kollege noch auf der Fördereinrichtung stand. Der Mann verlor die Kontrolle, geriet in die Maschine und brach sich bei dem Sturz einen Unterschenkel. Er wurde von der Feuerwehr aus der Maschine befreit und vom BRK ins Krankenhaus verbracht. Gegen den 36-jährigen Arbeiter wird ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Elke Schönwald/n ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: