Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1510) Serieneinbrecher überführt

    Nürnberger Land (ots) - Der Schwabacher Kripo gelang es, einen Serieneinbrecher aus dem Nürnberger Land zu überführen.

    Insgesamt 50 Fälle des Einbruchdiebstahls in Mittelfranken werden dem 50-jährigen Serieneinbrecher angelastet. Als Zielobjekte suchte er sich Kindergärten, Feuerwehrhäuser, Sportheime sowie zwei Arztzpraxen in der Hersbrucker Gegend aus. Zielrichtung des Arbeitslosen war vornehmlich Bargeld, er nahm aber auch Computer, Laptops und andere Wertgegenstände mit. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Zehntausend Euro, der Beuteschaden wird in gleicher Höhe geschätzt.

    Vor einiger Weile hatte der aus Norddeutschland stammende Arbeitslose zusammen mit seiner Lebensgefährtin seinen Wohnsitz ins Nürnberger Land verlegt. Da seine Einkommenssituation schlecht war, verlegte er seinen Tätigkeitsschwerpunkt aufs Einbrechen. Er konnte im Januar festgenommen werden, seither sitzt der 50-Jährige in Untersuchungshaft. Ihm werden auch weitere Einbrüche in anderen Bundesländern angelastet, so weisen drei DNA-Treffer darauf hin. Der 50-Jährige zeigt sich teilgeständig, bislang können 33 Fälle ihm nachgewiesen werden.

    Peter Grimm/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: