Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1498) Polizeihubschrauber fand Vermisste

    Nürnberg (ots) - Dem Einsatz des Polizeihubschraubers ist es zu verdanken, dass ein 17-jähriges Mädchen, das mit einer Beinverletzung im Wald lag, rechtzeitig gefunden werden konnte.

    Weshalb die junge Nürnbergerin nach einem Kirchweihbesuch am 29.06.2007, kurz vor 23.00 Uhr, alleine aus dem Linienbus an der Haltestelle Königshof ausstieg, konnte noch nicht geklärt werden. Offensichtlich zog sich die Schülerin aber in den nächsten Minuten dann eine massive Verletzung am Unterschenkel und am Fuß zu, weshalb sie mit ihrem Handy über Notruf die Polizei alarmierte. An der genannten Stelle konnte sie jedoch nicht gefunden werden, obwohl sich an der Suche mehrere Streifenwagen und auch der Rettungsdienst beteiligt hatten. Da sich das Mädchen am Handy nicht mehr meldete, die Ortung ihres Telefons jedoch ergab, dass sie in diesem Bereich noch aufhältlich ist, wurde der Polizeihubschrauber zur Suche hinzugezogen. Gegen 03.00 Uhr hörte die 17-Jährige in ihrer misslichen Lage den Hubschrauber und rief nun erneut an. Sie dirigierte auf diese Art und Weise den Hubschrauber zu ihrem Liegeort und kurz darauf wurde sie in einem Graben von Polizeibeamten gefunden. Der Rettungsdienst lieferte sie mit einer massiven Fußverletzung ins Klinikum ein.

    Peter Grösch/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: