Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1471) Nach Großeinsatz der Polizei "Schusswaffengebrauch" geklärt

Zirndorf (ots) - Einen Großeinsatz der Polizeikräfte aus dem Landkreis und der Stadt Fürth löste am Mittwochvormittag, 27.06.2007, die Mitteilung eines Pkw-Fahrers aus. Dieser hatte gemeldet, dass ihm beim Befahren der Äußeren Windsbacher Straße in Lohe ein Unbekannter mit einem Gewehr die Seitenscheibe seines Fahrzeugs durchschossen hätte. Während sich die Einsatzkräfte von Polizei, Kripo, Verkehrspolizei und Unterstützungskräfte aus Nürnberg auf den Weg zum Einsatzort machten, wurde der Erstmeldung noch nachgeschoben, dass ein älterer Mann mit Gewehr sich nach der Schussabgabe vom Geschehensort entfernt hätte. Während die ersten Fahndungsmaßnahmen, unterstützt durch einen Polizeihubschrauber, ins Leere liefen, wurde ein in Tatortnähe wohnender Jäger überprüft, der jedoch sofort als Urheber des Schusses ausgeschlossen werden konnte. Weitere Befragungen durch die Polizeikräfte in der näheren Umgebung führten dann doch sehr schnell auf die Spur der "Täterin". Eine 69-jährige Frau hatte in der Nähe der Bushaltestelle in der Äußeren Windsbacher Straße mit einem Rasentrimmer Gras geschnitten. Offensichtlich wirbelte die 69-Jährige damit einen Stein auf, der die Seitenscheibe des an der Bushaltestelle stehenden Pkw zersplittern ließ. In der ersten Aufregung war dann der Rasentrimmer als umgehängtes Gewehr wahrgenommen und weitergemeldet worden. Da der Rasentrimmer, nachdem er als Steinschleuder agiert hatte, Funktionsmängel aufwies, war die 69-Jährige zunächst nach Hause gegangen. Der Polizeieinsatz wurde auf Grund dieser Erkenntnisse abgebrochen. Die beiden Vorfallsbeteiligten tauschten zur Schadensregulierung ihre Personalien aus. Michael Gengler/n ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: