Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Buchholz i.d.N. - Spendensammler erbeuten 50 Euro ++ Klecken - Bienenvölker entwendet ++ Winsen/L. - Missglücktes Wendemanöver

Buchholz i.d.N. (ots) - Buchholz i.d.N. - Spendensammler erbeuten 50 Euro

Trotz intensiver Warnung durch die Polizei fiel eine 66-jährige Frau auf angebliche Spendensammler für Taubstumme herein. Die Dame öffnete Donnerstag, gegen 11.45 Uhr in der Breite Straße an der Einfahrt zum Rathausplatz bereitwillig ihr Portemonnaie, als sie von zwei südeuropäischen Frauen, die als "Taubstumme" Geld sammelten um eine Spende gebeten wurde. Als sie den Frauen 3,- Euro übergab, gelang es einer Täterin offensichtlich unbemerkt einen 50,-Euro Schein aus der Geldbörse zu fischen. Die Täterinnen, die mit einem Klemmbrett unterwegs waren, werden als 20-25 jährige Südosteuropäerinnen beschrieben. Eine ist ca. 165 groß, hatte streng zurück gekämmte Haare und trug eine dunkelbraune Jacke. Die zweite Täterin wird als ca. 170 cm groß beschrieben. Sie war dunkel gekleidet und hatte dunkles, offene getragenes, welliges Haar. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang vor den südeuropäischen Spendensammlern. Sie geben sich nur als Taubstumme aus. Tatsächlich sind sie weder taub, noch stumm. Ihr einziges Ziel ist es, bei spendenwilligen Personen in die geöffneten Portemonnaies zu greifen und Geldscheine zu erbeuten.

Hinweise unter Tel. 04181/2850

Klecken - Bienenvölker entwendet

Im Zeitraum vom Samstag, den 08.03. bis Donnertag, den 20.03.2014, entwendeten unbekannte Täter in der Brückenstraße zwei Bienenvölker samt Bienenbeuten (Bienenkästen). Der Schaden beläuft sich auf 600 Euro. Hinweise auf die Honigliebhaber unter Tel. 04105/6200

Winsen/L. - Missglücktes Wendemanöver

Gestern Vormittag, gegen 10.15 Uhr, wollte ein 86-jähriger Senior in der Dieselstraße einen Wendehammer befahren. Aus bislang unbekannter Ursache überfuhr er mit seinem Hyundai einen Kantstein und anschließend in einen Straßengaben. Der leicht verletzte Fahrer musste ebenso wie seine 54-jährige Beifahrerin und ein Hund durch die Feuerwehr aus der misslichen Lage befreit werden. Beide Insassen kamen mit leichten Verletzungen ins Winsener Krankenhaus.

Rückfragen bitte an:

KHK Michael Düker , Polizeiinepsktion Harburg
Telefon: 04181/285-312
E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: