Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: ++ Polizei warnt Kunstfreunde ++ Automarder im Landkreis ++ Einbruch in Parfümerie ++ Raddiebe bocken Fahrzeuge auf ++ Polizei sucht Eigentümer eines Weckers (Foto!) u.a.

In Tostedt sichergestellter Wecker

Buchholz (ots) - ++ Metalldiebe stehlen Kupferrohre

Seevetal. In der Schulstraße und am Schulkamp stahlen unbekannte Täter am letzten Wochenende Kupferrohre der Dachrinne von Gebäuden, darunter dem Kindergarten Regenbogenkinderland. Der Gesamtschaden wird auf mehrere hundert Euro beziffert.

Bislang hat die Polizei keine Hinweise auf die Diebe erhalten. Wer etwas gesehen hat, sollte die Polizei in Hittfeld unter der Rufnummer 04105-6200 informieren.

++ Raddiebe bocken Fahrzeuge auf

Jesteburg. Fahrzeugteilediebe griffen am Dienstagabend nach 21 Uhr auf dem Grundstück eines Autohändlers an der Allerbeekskehre zu. Die Täter gelangten über den Zaun auf das Gelände und versuchten an zwei Fahrzeugen die hochwertigen Räder abzubauen.

In einem Fall zerstörten sie die Heckscheibe des PKW, um an das Demontierwerkzeug zu gelangen. Statt der Reifen wurden Backsteine unter das Fahrzeug gesetzt. Betroffen waren ein Audi Q7 und ein VW Scirocco. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 1000 Euro.

Hinweise bitter unter Telefonnummer 04183-774576 an die Polizeistation Jesteburg.

++ Einbruch in Parfümerie

Buchholz. Mitten in der Fußgängerzone hebelten unbekannte Einbrecher in der Nacht zu Dienstag die Eingangstür einer Parfümerie an der Breiten Straße in Buchholz auf, um in das Geschäft zu gelangen. Dort stahlen die Diebe hochwertige Kosmetika und Pflegeprodukte. Der Gesamtschaden wird auf eine fünfstellige Summe geschätzt.

Wie die Täter das Diebesgut abtransportierten ist noch unbekannt, es ist aber von einem Fahrzeug auszugehen.

Die Polizei Buchholz bittet daher Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Fußgängerzone gesehen haben, um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 04181-2850.

++ Automarder in Meckelfeld, Stelle und Buchholz

Landkreis Harburg. Einen hohen Schaden richteten unbekannte Autoaufbrecher in der Nacht zu Dienstag an der Straße Immenhof in Meckelfeld an. Die Täter schlugen die Dreiecksscheibe eines schwarzen Hamburger BMW 330D ein und stahlen das Navi-System BMW Professional im Wert von 2500 Euro. Tipps bitte an die Polizei in Hittfeld.

Auch in Stelle schlugen Automarder zu, hier entwendeten sie am Dienstagabend kurz nach 18 Uhr auf dem Parkplatz des REWE-Marktes am Oldendörpsfeld ein Smartphone Samsung Galaxy S 3 aus einem Peugeot, nachdem sie das Auto auf unbekannte Weise geöffnet hatten. Hier nimmt die Polizei Winsen die Hinweise auf Täter entgegen.

In Buchholz schlugen Diebe in der Nacht zu Dienstag auf dem Grundstück eines Autohauses an der Meilsener Straße die Heckscheibe eines VW Tiguan ein und stahlen das Navigationsgerät. Hier wird der Schaden auf 5000 Euro beziffert. Unter der Rufnummer 04181-2850 nimmt die Polizei in Buchholz hier Hinweise entgegen.

++ Hoher Sachschaden bei Einbruchsversuch in Schützenhalle

Hanstedt. Auf rund 4000 Euro schätzt die Polizei den Schaden der in der Nacht zu Montag bei einem Einbruchsversuch in die Schützenhalle an der Winsener Straße entstand. Die Einbrecher hebelten die Notausgangstür und vier weitere Türen der Halle auf. Gestohlen wurde allerdings nichts. Da es bislang keine Täterhinweise gibt, bittet die Polizeistation Hanstedt (Tel. 04184-1661) um Tipps.

++ Polizei warnt Kunstfreunde

Landkreis Harburg. Online wollte ein Kunstliebhaber aus dem Landkreis in Liverpool ein Gemälde verkaufen und schloss dazu einen Kaufvertrag ab. Der unbekannte Käufer stellte dem Harburger einen gefälschten und in der Summe überhöhten Orderscheck aus, ein Trick, der häufiger zum Einsatz kommt.

Danach sollte die überschüssige Summe per Internetdienst Western Union anonym nach England zurückgeschickt werden. Später wäre der Scheck geplatzt, so die Erfahrung der Polizei. Das mit Western Union überwiesene Geld, in diesem Fall 2500 Euro, wäre dann verloren gewesen, warnt ein Polizeisprecher in Buchholz.

++ Winsener Polizei stoppt Fahrer unter Drogeneinfluss

Winsen. Auf der Hamburger Straße wurde am Mittwochmorgen ein 22-jähriger VW-Fahrer aus Ratzeburg gestoppt, der unter dem Einfluss berauschender Mittel zu stehen schien.

Die Winsener Polizisten gingen dem Verdacht nach und sahen sich bestätigt. Ein Schnelltest zeigte Cannabis-Konsum an. Es folgte das übliche Verfahren mit einer Blutprobe, die ein genaues Ergebnis zeigen wird.

++ Aufmerksame Polizisten lassen sich nicht täuschen

Neu Wulmstorf. Ein Beamter der Buchholzer Wache kontrollierte am Dienstag um 22.50 Uhr einen Mercedes an der Anschlussstelle Rade. Der Fahrer wies sich mit einem Führerschein aus.

Bei einer genaueren Kontrolle stellte der Beamte fest, dass die Fahrerlaubnis nicht auf den 65-Jährigen ausgestellt, sondern für jemand anderen ausgegeben war. Das zieht für den Autofahrer eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis nach sich.

++ Polizei sucht Eigentümer eines Weckers (Foto!)

Tostedt. Bei einer Verkehrskontrolle Anfang Februar stießen Beamte der Polizei Tostedt im Kofferraum des Fahrzeugs auf zahlreiches Diebesgut. Ein Teil konnte einem frischen Einbruch am Weidenweg in Tostedt zugeordnet werden.

Ein Wecker des Herstellers "Mauthe" konnte hingegen bis jetzt keiner Tat zugeordnet werden, hier suchen die Beamten noch nach dem früheren Eigentümer, der möglicherweise ebenfalls Opfer eines Einbruchs war.

Der Wecker ist goldfarben, die Seiten sind schwarz gehalten. Auf dem Sockel klebt ein Aufkleber des "Juwelier Bressous", Eppendorfer Weg 203, HH. Die Polizei geht davon aus, dass der Wecker mindestens 20 Jahre alt ist.

Zeugen, oder am besten der Eigentümer des Geräts, werden gebeten sich unter der Rufnummer 04182-28000 bei der Polizei in Tostedt zu melden.

In Pressemappe: Foto des sichergestellten Weckers

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Pressestelle
Detlev Kaldinski

Telefon: 04181/285-0
E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: