Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Wochenendmeldung 31.01. - 02.02.2014 Autobahnpolizei Winsen
Luhe

BAB Winsen / Luhe (ots) -

   - "Schweinerei" - 

Am Freitag, 31.01.2014, gegen 14:15 Uhr wurde auf der A7 in Fahrtrichtung Hannover ein mit 750 Ferkeln beladener Tiertransport kontrolliert, welcher sich auf dem Weg aus Dänemark kommend in Richtung Barntrup (NRW) befand. Im Rahmen der Kontrolle wurde festgestellt, dass die Kombination mit einer Gesamtlänge von mehr als 19 Metern statt der erlaubten 18,75 Meter eindeutig zu lang war. Weiterhin bestätigte sich der Verdacht der Überladung. Die durchgeführte amtliche Wägung ergab ein tatsächliches Gesamtgewicht von 44.060 kg. Es wurden somit rund 140 Ferkel zu viel transportiert. Dies begründet den Verdacht, dass den Tieren während des Transports nicht ausreichend Platz zur Verfügung stand.

Gegen den Transportführer wurden Ordnungswidrigkeitenanzeigen aufgrund der Überlänge und der Überladung des Fahrzeugs sowie der tierschutzrechtlichen Bestimmungen während des Transports eingeleitet.

   - Trunkenheitsfahrten - 

Ebenfalls auf der BAB 7 in Fahrtrichtung Hannover wurde am 01. 02.2014 gegen 00:45 Uhr ein PKW Ford Mondeo mit dänischem Kennzeichen kontrolliert, nachdem dieser aufgrund seiner unsicheren Fahrweise einer Streifenwagenbesatzung aufgefallen war. Im Fahrzeug befand sich eine 4-köpfige Familie aus Dänemark, welche sich auf dem Weg in den Urlaub befand. Der 35-jährige Fahrzeugführer wies deutliche körperliche Auffälligkeiten auf, welche auf den Konsum von Betäubungsmitteln hindeuteten. Ein Urintest bestätigte diesen Verdacht und reagierte positv auf Opiate, Kokain und THC. Dem Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Weiterhin wurden Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

In den frühen Morgenstunden des 02.02.2014 wurde die Führerin eines PKW Audi kontrolliert, die sich auf der BAB 1 in Fahrtrichtung Bremen befand. Ein Atemalkoholtest bei der 23-jährigen Fahranfängerin ergab einen Wert von 0,76 Promille. Hier wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Es erwartet sie nun ein Bußgeld i.H.v. 500 Euro sowie ein 4-wöchiges Fahrverbot.

Glander, PK'in

Rückfragen bitte an:

Autobahnpolizeikommissariat Winsen / Luhe


Telefon: 04171-796200
E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: