Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Fußgängerin bei Verkehrsunfall tödlich verletzt

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Freitagabend, gegen 20:30 Uhr, wurde in der Ortslage Erftstadt eine Frau von einem Pkw erfasst und tödlich verletzt.

Ein 38-jähriger Mann aus Erftsadt war mit seinem Wagen auf der Gemeindeverbindungsstraße K44 von Liblar in Richtung Lechenich unterwegs. Unmittelbar hinter der Erftbrücke bemerkte er plötzlich eine Person auf der Fahrbahn. Es kam zum Frontalaufprall.

Dadurch wurde die Frau derart verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. Die Identität der Frau konnte unmittelbar nicht fest gestellt werden. Entsprechende Maßnahmen dauerten bis zum Folgetag an. Eine zweifelsfreie Identifizierung war erst am Samstag Nachmittag möglich.

Bei der verstorbenen Person handelt es sich um eine 46-jährige Frau aaus Erftstadt.

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: