Polizeiinspektion Northeim/Osterode

POL-NOM: Tötungsdelikt in Hardegsen - Polizei nimmt Tatverdächtigen vorläufig fest

Northeim (ots) - Hardegsen (Landkreis Northeim) 11.08.2016, gegen 22:20 Uhr

HARDEGSEN (rm/pa) Die Polizeiinspektion Northeim/Osterode hat am späten Donnerstagabend die Ermittlungen zu einem Tötungsdelikt aufgenommen. Opfer ist eine 23 Jahre alte Frau aus Hardegsen.

Anwohner hatten die schreiende und sichtlich schwer verletzte Frau die Straße entlanglaufen und auf dem Bürgersteig zusammenbrechen sehen. Sofort verständigten sie Rettungskräfte und Polizei. Die junge Frau wurde in ein Göttinger Krankenhaus gefahren, wo sie noch in der Nacht verstarb.

Im Rahmen der ersten Ermittlungen konnte zwischenzeitlich ein männlicher Tatverdächtiger vorläufig festgenommen werden. Hinweise auf ein mögliches Motiv gibt es bisher nicht. Auch ist noch nichts über eine mögliche Tatwaffe bekannt.

Der Zentrale Kriminaldienst in Northeim hat eine 18-köpfige Mordkommission eingerichtet, die die weiteren Ermittlungen in diesem Fall führen wird.

Es wird nachberichtet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Northeim/Osterode
Pressestelle

Telefon: 05551/7005 200
Fax: 05551/7005 250
E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_northeim_osterode/

Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim/Osterode, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Northeim/Osterode

Das könnte Sie auch interessieren: